Seit fast zwei Monaten wird im Libanon protestiert. Die UNION der armenisch-evangelischen Kirche im Libanon ist besorgt. So schrieben sie uns vor ein paar Tagen folgendes:

“Die Situation in unserem Land verschlechtert sich von Stunde zu Stunde. Die Anspannung der Menschen ist überall im Land zu spüren. Die Menschen fürchten sich vor der ungewissen Zukunft des Libanons.” 

Vor ein paar Tagen traf sich die Jugend von “Entschieden für Christus im Libanon” um gemeinsam zu beten. Ihre Gedanken und ihre Gefühle haben sie niedergeschrieben. Diese richten sich an die libanesischen Politiker, die Menschen auf den Straßen und an Gott. Als Gebete formuliert wurden diese in einem Gottesdienst vorgetragen.

 


Lesen Sie hier ein paar Auszüge der niedergeschriebenen Gedanken:

An die Politiker:

“Möge Gott Euch vergeben.”

“Was auch immer ihr heute besitzt wird morgen vielleicht nicht mehr da sein. Denkt darüber nach!”

“Seid fair und gerecht. Hört auf die Menschen. Gebt zu, wenn ihr Fehler macht.”

“Möge Gott Euch seinen Geist, Weisheit und Gerechtigkeit schenken”

 

An die protestierenden Menschen:

“Bleibt stark. Bleibt vereint.”

“Vertraut darauf, dass Gott mit Euch ist.”

“Vertraut auf Jesus und er wird helfen, dass ihr Eure guten Ziele erreicht”

“Bleibt vereint. Veränderung wird kommen”

 

An Gott:

“Hab Gnade mit den Menschen und mit den Politikern.”

“Bewahre die Menschen im Libanon.”

“Herr du bist unser Fels. Möge Dein Frieden herrschen.”

“Ich gebe Dir meine Zukunft und was auch immer passieren wird. Dein Wille geschehe!”

 

Beten Sie mit den Menschen im Libanon. Sie gehen durch keine einfache Zeit. Sie brauchen unsere geistliche Unterstützung.