,

Irak: Reparatur von Handys. Ein nachhaltiges Projekt 👍

In Dohuk einer Stadt im Nordirak finanziert der Hilfsbund einen Kurs bei dem junge MĂ€nner in der Reparatur von Handys ausgebildet werden. Insgesamt nehmen 7 junge MĂ€nner teil. Der Kurs ist so beliebt, dass sich im Vorfeld hundert Jugendliche auf den Kurs beworben haben. Auch im kommenden Jahr sollen wieder solche Kurse durchgefĂŒhrt werden.

Matthias SchĂŒttler unser Projektkoordinator fĂŒr den Nordirak besuchte bei seiner letzten Irakreise diesen Kurs. Über den Kurs schrieb er uns folgendes:

„Es werden vorwiegend Studenten ausgebildet, die kein Einkommen haben. Der Kurs ist eine Grundlage fĂŒr eine Bleibeperspektive im Irak. Der Kurs dauert 30 Stunden. Einheiten finden immer abends statt. Es gibt 3 verschiedene Level, die besucht werden können. Der Dozent Mr. Mohammed Khalid arbeitet bei Samsung als Supervisor und gibt nebenher eben diese Handyreparaturkurse. Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses wird eine WhatsApp-Gruppe gebildet ĂŒber, die die Absolventen ein Jahr lang begleitet werden. Sie können ihre ProblemfĂ€lle besprechen und erhalten vom Dozenten Mr. Mohammed Khalid hilfreiche RatschlĂ€ge. Nach Abschluss des Kurses erhalten Sie ein Zertifikat. Außerdem ein Basic-Werkzeugset mit dem sie Reparaturen durchfĂŒhren können.“

Wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit im Nordirak unterstĂŒtzen möchten und sind dankbar, wenn Sie dies bereits tun. 😉👍🙏. Falls Sie sich informieren möchten ĂŒber unsere Projekte im Nordirak, dann klicken Sie einfach HIER

Und falls Sie auch gerne mal einen lĂ€ngeren Bericht ĂŒber Projekte im Nordirak lesen wollen, dann abonnieren Sie am besten unser Magazin, die „Impulse“. FĂŒr weitere Informationen gerne HIER klicken.

In der Galerie sehen Sie Bilder aus dem diesjÀhrigen Kurs