Zum Weihnachtsfest 2020 durften wir Menschen in Aleppo eine Freude machen. An Kinder und Erwachsene aus der armenisch-evangelischen Bethel Gemeinde in Aleppo wurden Winterjacken und Stiefel verteilt. Zudem konnten Menschen mit Lebensmittelen versorgt werden. Pfarrer Harout Selimian hat das Projekt koordiniert. Folgenden Zeilen schrieb er uns darüber wie das Weihnachtsprojekt “Geteilte Freude ist doppelte Freude” in seiner Gemeinde ankam.

“Wir sind den HILFSBUND-Freunden sehr dankbar, dass sie uns durch das Weihnachtsprojekt eine große Freude gemacht haben. Die Erinnerungen an dieses tolle Projekt werden noch einige Zeit andauern. Da bin ich mir sicher. Solch ein Weihnachtsprojekt ist eine tolle Möglichkeit die Liebe Jesu ganz praktisch weiterzugeben – gerade in diesen schwierigen Zeiten. Ich will Ihnen einmal aufzählen, was diese Unterstützung mir und meiner Gemeinde bedeutet:

Da sind einmal die Kinder, deren Gesichter einmal wieder Freude ausstrahlten in einer Zeit der Pandemie. Menschen bekamen wieder ein Gefühl davon was Normalität sein kann … An Weihnachten war das Thema Armut für die Menschen nicht mehr so stark im Vordergrund. Solche Projekte vermitteln den Menschen Hoffnung, dass sie nicht vergessen sind. Das ist sehr wichtig. Dieses Projekt hat ein stärkeres Gemeinschaftsgefühl unter den Menschen gestiftet.”

VIELEN DANK an alle Hilfsbund Freunde, die durch ihre Spenden dieses Projekt erst möglich gemacht haben.

In der folgenden Galerie sehen Sie noch ein paar Bilder der Verteilaktion in den Räumlichkeiten der Bethel Gemeinde.