Einträge von Lukas Reineck

,

Handarbeit im Irak – Nähkurs für Frauen im Dorf Sharia

Es ist eine bunt gemischte Gruppe. Zwölf Frauen hören gespannt Atur zu. Atur ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau, die fest mit beiden Beinen im Leben steht. An je drei Tagen pro Woche über einen Zeitraum von zwei Monaten bringt sie Frauen das Nähen bei. 50 Unterrichtsstunden sind es insgesamt. Sie stellen Accessoire für Hochzeitsfeiern her. Atur […]

,

Hilferuf aus dem Libanon

Die Regierung des Libanon hat angekündigt, fällige Anleihen in Höhe von 1,2 Milliarden nicht zurückzuzahlen. Nach Jahrzehnten von Missmanagement und Korruption ist die Lage seit vergangenem Oktober eskaliert. Das Land steht unmittelbar vor dem Kollaps. Auf diesem Hintergrund hat sich Rev. Mgrditch Karagoezian, Präsident der Armenisch-Evang. Kirchenunion im Nahen Osten, mit einem Hilferuf an den […]

,

“Herausforderungen in der heutigen Zeit” – Ökumenisches Studententreffen in Aleppo

Am 22.Februar fand das erste ökumenische Studententreffen in Aleppo statt. Die Räumlichkeiten einer griechisch-orthodoxen Kirche wurden für diesen Abend genutzt. 194 Studenten nahmen teil. Pfarrer Eid Hanna war der Referent. Das Thema für des ersten Treffens lautete: “Herausforderungen für christliche Studenten in der heutigen Zeit- Herausforderungen für den Glauben, Herausforderungen durch Globalisierung, Wirtschaftliche Herausforderungen”  Nach […]

,

Armenisch-Evangelischer Kirchenpräsident aus Syrien zu Besuch beim Hilfsbund

    Am gestrigen Tage besuchte Pfarrer Harout Selimian die Hilfsbund-Geschäftsstelle in Bad Homburg. Bei seiner Reise durch Deutschland wird Pfarrer Harout Selimian von Enno Haaks, dem Generalsekretär des Gustav Adolfwerks begleitet. Harout Selimian ist Pfarrer und Präsident der Armenisch-Evangelischen Kirche in Syrien. Die Evangelische Kirche Deutschland ruft am 8.März, dem Reminiszere Sonntag, alle Kirchengemeinden […]

,

Turbolente Zeiten für die Armenisch-Evangelische Kirchen UNION im Libanon

Anfang Februar reisten Geschäftsführer Andreas Baumann und Projektleiter Lukas Reineck nach Beirut. Sie trafen sich mit Vertretern der Armenisch-Evangelischen Kirche im Libanon. Ein Besuch an der  NEST – (Near East School of Theologie) einer theologische Ausbildungsstätte in Beirut – stand auch auf dem Programm. Verschiedene protestantische Kirchen aus Syrien, dem Libanon, Armenien aber auch Afrika […]

, ,

Reminiszere 2020 der EKD: Fürbitte für bedrängte und verfolgte Christen in Syrien

“Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) lädt auch im Jahr 2020 alle Kirchengemeinden in ihrem Bereich sowie in anderen Konfessionen dazu ein, am zweiten Sonntag der Passionszeit (Reminiszere, 08. März 2020) für bedrängte und verfolgte Christen zu beten. Eine entsprechende Materialsammlung stellt den Gemeinden Informationen über die Lage von christlichen Minderheiten und liturgische Bausteine zur […]

,

In Aleppo wird wieder gekämpft

Leider erreichte uns in diesen Tagen eine traurige Nachricht aus Syrien: In Aleppo wird wieder gekämpft. Momentan sammeln sich dort russische Soldaten, um gegen die Rebellen in der Region Idlib vorzugehen. Durch das Vorgehen der syrischen Armee und ihrer Verbündeten werden die Kämpfe noch heftiger, vermutet Pfarrer Haroutune Selimian – Präsident der Armenisch-Evangelischen Kirche aus […]

,

“Kann man bei Euch einen Kurzzeit-Einsätze machen?” JUMIKO 2020

Am vergangenen Wochenende fand die JUMIKO 2020 (Jugend Missions Konferenz) in Stuttgart statt. Wie im letzten Jahr, war der Hilfsbund wieder mit einem Stand dabei. Die beiden Projektkoordinatoren Matthias Schüttler und Lukas Reineck betreuten den Stand. Übersehen konnte man den Stand kaum – alles war in knalligem Orange gehalten. Viel wurde über die Einsatzländer Syrien, […]

,

Ein warmes Internat im Libanon – Weihnachtsprojekt 2019

  Ein Winter im Libanon kann kalt und unangenehm sein. Das armenisch-evangelische Internat Anjar liegt in der Bekaa-Ebene – 900m über dem Meeresspiegel. Im Winter heißt es dort: „Leise rieselt der Schnee …“ Anders als in Beirut kann es hier weiße Weihnachten geben. Für die Kinder des Internats ist es dann ganz schön – kalt. […]

,

“Wie wild gewachsen” – Weihnachtsbaumverkauf und Spendenaktion

Auch in diesem Jahr dürfen wir uns über eine besondere Weihnachtsaktion freuen. Familie Wiech verkauft Weihnachtsbäume im Hochschwarzwald. Für jeden verkauften Baum werden 2 Euro in die Internatsarbeit der armenisch-evangelischen Kirche im Libanon investiert. Der Hintergrund ist folgender: Im Libanon rumort es gewaltig. Das Land, das halb so groß ist wie Hessen, erlebt eine Revolution. […]