Christen im Nahen Osten ganzheitlich unterstützen...

Irak

Der Hilfsbund arbeitet im Irak sei 2007 mit der einheimischen christlichen Hilfsorganisation CAPNI zusammen.

In den zurückliegenden Jahren lagen die Schwerpunkte von CAPNI zum einen auf der Soforthilfe für Flüchtlinge. Zum anderen ging es CAPNI darum, bleibende Strukturen in christlichen Dörfern aufzubauen, um den Menschen eine Lebensgrundlage zu geben. So sollte ihnen das Bleiben in ihrer Heimat ermöglicht werden. Das geschah z.B. durch Bau und Eröffnung von Kliniken, Kindergärten und Kirchen, durch Ermöglichung von Schulbesuch und Bildung, und durch Schaffung von Arbeitsplätzen (z.B. durch die Finanzierung von Gewächshäusern, Schaf- und Vieherden, Bienenstöcken, Obstbäumen etc.).

CAPNI Duhok 07 August

Seit Sommer 2014 herrscht im Nordirak eine katastrophale Flüchtlingssituation.Der Hilfsbund unterstützt CAPNI: Nähere Infos zu den aktuellen Projekten

  • Medizinische Hilfe
  • Schaffung von Arbeitsplätzen
  • Kurdisch-Kurse für Flüchtlinge

finden Sie hier (Bitte anklicken)

IBAN: DE50 5206 0410 0004 1211 20 Ev. Bank Frankfurt

BIC: GENODEF1EK1

Vermerk: Flüchtlingshilfe Irak

Bitte beim Verwendungszweck Ihre Freundes-Nr. oder als Erstspender Ihre vollständige Anschrift angeben, herzlichen Dank!

Gemeinsam mit Capni haben wir im Oktober 2015 ein neues Projekt gestartet: "Honey is money!"

Den Kurzbericht zur Reise im Januar 2015, um das Projekt in Sarsing zu besuchen, finden Sie hier.